SVE hat sein Erfolgserlebnis

DSC_1836klein.jpg

Eine gelungene Heimpremiere feierte am Sonntagabend der SV Erbach. Der Handball-Bezirksoberligist gewann sein Heimspiel gegen den TV Einhausen am Ende deutlich mit 25:14 (13:6).


Erbachs Abteilungsleiter Thomas Flath sah eine engagiert auftretende Mannschaft, die vor allem in der Defensive konzentriert arbeitete: „Wir haben das Spiel ganz sicher in der Abwehr gewonnen. Für uns war es wichtig, mit einem Erfolgserlebnis in der heimischen Mehrzweckhalle in die Saison zu gehen.“Von der ersten Minute an ließen die Erbacher keinen Zweifel aufkommen, wer an diesem Abend als Sieger die Mehrzweckhalle verlassen würde. Über 3:1, 5:2, 7:3 und 11:5 setzten sich die Gastgeber bis zur Pause auf sieben Tore ab. „Wir haben das richtig ordentlich gemacht. Hinten haben wir nichts anbrennen lassen und haben vorne die Tore gemacht“, lobte Flath. Auch in der zweiten Halbzeit geriet der Erfolg des SVE zu keiner Zeit in Gefahr.

Lukas Müller und Christian Scholz avancierten zu den treffsichersten Akteuren der Gastgeber. „Eigentlich möchte ich keinen Spieler hervorheben. Das war eine geschlossen gute Leistung, auf die wir aufbauen können“, erklärte Flath, der mit Hinblick auf das bevorstehende Heimspiel gegen die HSG Langen am Samstag, 1. Oktober, warnte: „Wir müssen nachlegen. Langen ist schon ein anderes Kaliber als die ersatzgeschwächten Einhäuser an diesem Abend.“

Erfolgreich verlief übrigens der gesamte Handball-Tag in und rund um die Mehrzweckhalle. Die jugendlichen Handball-Begeisterten hatten die Gelegenheit, in den Sport reinzuschnuppern.

Ein Einlagespiel der Minis sowie der 39:26-Heimsieg der Erbacher Bezirksoberliga-Frauen gegen die HSG Dornheim/Groß-Gerau rundeten einen gelungenen Tag ab.

Quelle: Echo Online 27.09.2016