SV Erbach zu Gast bei TuS Griesheim II


Das dritte Auswärtsspiel in Folge bestreitet bereits am Freitag (20 Uhr) der SV Erbach. Der Handball-Bezirksoberligist reist zu TuS Griesheim II.

Nach den drei dicken Brocken zum Rundenauftakt, gegen die HSG Fürth/Krumbach (18:26), bei der SG Arheilgen (20:26) sowie Crumstadt/Goddelau (24:38) setzte es zu erwartende Niederlagen, wartet auf die Mannschaft von Trainer Axel Buschsieper mit Griesheim II nun erstmals ein Gegner, bei dem sich die Verantwortlichen Zählbares ausrechnen, auch wenn die TuS nur schwer einzuschätzen ist, wie Abteilungsleiter Thomas Flath weiß: „In der Tat ist es nicht leicht, zu diesem Gegner etwas zu sagen. Bei einer Zweitvertretung müssen wir immer erst abwarten, wer aufläuft und wer aus der Ersten dazustößt.“

Für den SVE gelte es, die guten Ansätze aus dem Crumstadt-Spiel mitzunehmen und darauf aufzubauen. „Wir wissen auch, dass wir irgendwann mal ein Erfolgserlebnis brauchen und punkten wollen. Wenn wir es schaffen, aus einer guten Deckung heraus einfache Tore zu erzielen, ist für uns vielleicht etwas drin“, sagt Flath.

Trainer Buschsieper kann wieder auf Lennart Grabisch und René Weis bauen, die zuletzt fehlten. Dafür werden am Freitag Sebastian Vetter und Jannik Stadler nicht dabei sein. Beide fallen aus beruflichen Gründen aus.

Die zweite Mannschaft des SVE spielt am Sonntag (16 Uhr) beim TV Trebur II.

Quelle: Echo Online 05.10.2017